Zum BDP BDP Sektion Politische Psychologie
Zur Startseite
Aktuelles
Der Verband
Psychologie für alle
Beruf Psychologe
Service / Kontakt
Mitgliedschaft im BDP

Suche auf den Seiten des BDP
Zurück

    
    

Vorläufiges Tagungsprogramm (Politisches Engagement 2011)

Freitag, 11. Februar 2011

bis 14:00 Anreise
14:00 Begrüßung durch die Organisatoren

Prof. Dr. Siegfried Preiser
Goethe-Universität Frankfurt, Psychologische Hochschule Berlin,
BDP-Sektion Politische Psychologie

Dipl.-Psych. Dipl.-Pol. Constanze Beierlein
GESIS - Leibniz - Institut für Sozialwissenschaften,
BDP-Sektion Politische Psychologie

Dr. Markus Steinbrecher
Universität Mannheim
14:30 Einführungsvortrag:
Der Wutbürger: Strukturelle und psychologische Determinanten kollektiven Protests

Prof. Dr. Stefan Stürmer
FernUniversität Hagen
15:30 Kaffeepause
Posterausstellung
Die Poster werden während der gesamten Tagungszeit in den Tagungsräumen ausgestellt. Die Postersession findet am Samstag (13:30) statt.
16:00 Methodische Zugänge der Analyse politischen Engagements
(Session 1)

  1. Politisches Interesse Kurzskala (PIKS) - Entwicklung und Validierung
    Dipl.-Psych. Patrick Bacherle, Universität Koblenz-Landau
    Dipl.-Psych. Lukas Otto, Universität Koblenz-Landau
  2. Zum Zusammenhang zwischen einer Teilhabe an politischen Befragungen und politischem Engagement
    Prof. Dr. Hanna Proner, Universität Mainz
  3. Ressourcen, Motivationen und Opportunitäten - die Rolle politischer Gelegenheitsstrukturen für die parteipolitische Partizipation in Deutschland
    Prof. Dr. Markus Klein, Universität Hannover
    Dr. Tim Spier, Universität Düsseldorf
17:30 Mitgliederversammlung der BDP-Sektion Politische Psychologie
(mit Wahlen)
19:30 Gemeinsames Abendessen
im Restaurant Rheinterrassen, Rheinpromenade 15, 68163 Mannheim

Samstag, 12. Februar 2011

9:00 Die Bedeutung persönlicher Ressourcen
(Session 2)

  1. Direkte und indirekte Effekte spezifischen politischen Wissens auf politische Partizipation
    David Johann, M.A., Universität Wien
  2. Politische Fertigkeiten in der Arbeit von Betriebsräten
    Dipl.-Psych. Katharina Oerder, Universität Bonn
    Prof. Dr. Gerhard Blickle, Universität Bonn
  3. Persönlichkeit und politische Partizipation im Umfeld der Bundestagswahl 2009
    Prof. Dr. Harald Schoen, Universität Bamberg
    Dr. Markus Steinbrecher, Universität Mannheim
10:30 Kaffeepause
11:00 Politisches Engagement von Migrant/-innen und Jugendlichen
(Session 3)

  1. Kollektive Identifikation und Politisierung von Studierenden mit Migrationsgeschichte
    Frank Reichert, M.A., Universität Kiel
    Prof. Dr. Bernd Simon, Universität Kiel
  2. Soziales und politisches Engagement und Partizipation unter jungen Deutschen, Türken und Spätaussiedlern: Eine qualitative Studie
    Dr. Philipp Jugert, Universität Jena
    Prof. Dr. Peter Noack, Universität Jena
    Dipl.-Psych. Katharina Diener, Universität Jena
    Dr. Alison Benbow, Universität Jena
  3. Prädiktoren politischer Partizipation im Jugend- und jungen Erwachsenenalter
    Dipl.-Psych. Katharina Diener, Universität Jena
    Prof. Dr. Peter Noack, Universität Jena
    Dr. Burkhard Gniewosz, Universität Würzburg
12:30 Mittagsimbiss
Sponsor: GESIS - Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften
Ort: Tagungsräume MZES
13:30 Postersession
Es besteht die Gelegenheit zur Diskussion mit den Autoren/-innen.
14:00 Vertrauen und Misstrauen als Einflussfaktoren:
Die Legitimation politischer Partizipation
(Session 4)

  1. Institutionenperzeption und politische Partizipation
    PD Dr. Helmar Schöne, PH Schwäbisch-Gmünd
  2. "Die Reform ist gut, aber ich bin dagegen!" Reaktanz und Misstrauen schwächen die Befürwortung einer inhaltlich überzeugenden Reform
    cand. psych. Dimitrij Agroskin, Universität Salzburg
    Prof. Dr. Eva Jonas, Universität Salzburg
  3. Partizipation in legitimationstheoretischer Perspektive
    Dr. Yvonne Kuhn, Universität der Bundeswehr, Hamburg
15:30 Kaffeepause
16:00 Direkte Demokratie und Bürgerbeteiligung
(Session 5)

  1. Direkte Demokratie als Allheilmittel? Möglichkeiten und Grenzen der Volksgesetzgebung
    Dr. Christina Eder, GESIS - Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften, Mannheim
  2. Mobilisierung nach Gelegenheit? Direkte Demokratie und politisches Engagement
    Prof. Dr. Martin Kroh, DIW/SOEP, HU Berlin
  3. Deliberative Governance-Arenen als Operationalisierungsvariante politischer Partizipation
    Dipl.-Soz.wiss. Mathias König, Universität Koblenz-Landau
    Dipl.-Soz.wiss. Wolfgang König, Universität Koblenz-Landau
17:30 Verabschiedung


Vorläufige Liste der Posterpräsentationen (Stand: 26.01.2011)
  1. Wie Seniorinnen und Senioren zur Zivilcourage ermutigt werden können: Aktivierende Bildungsarbeit auf schwierigem Terrain
    Dr. Peter-Georg Albrecht, Nexus Institut Berlin
  2. Zur Rolle sozialer Integration russischsprechender Immigranten in Deutschland für deren politisches Engagement
    Dipl.-Psych. Olga Grabow, Universität Kiel
    Prof. Dr. Bernd Simon, Universität Kiel
  3. Das Eigene als das Kommune - Zur Transformation politischen Bewusstseins in der Marktwirtschaft
  4. Dipl.-Soz. Harald Strauß